KUNST-Gala 2024


Die 21. KUNST-Gala des Vereins Kultur Unterstützt STadt (KUNST), der sich für den Erhalt der Kulturvielfalt in Göttingen einsetzt, findet wieder in der Stadthalle statt! „Wir sind sehr gespannt auf die frisch renovierte Stadthalle und die neuen technischen Möglichkeiten!“ erklärte Nils König, einer der Organisatoren der Gala.

Bei dieser wohl außergewöhnlichsten Kulturveranstaltung in der Region treten am Sonntag 11.02.2024 um 18:00 Uhr fast 150 KünstlerInnen aus vielen Göttinger Kultur-Einrichtungen wie dem Deutschen Theater, dem Göttinger Symphonie Orchester, dem KAZ, dem ThOP, dem Jungen Theater oder der Göttinger Ballettschule Art la Danse sowie zahlreiche Gäste in der Stadthalle Göttingen auf!


Musik verschiedener Stilrichtungen, Theater, Comedy, Tanz, Film und Akrobatik: das alles gibt es bei der Göttinger Kunst-Gala zu sehen und zu erleben! Ein Schwerpunkt bilden dieses Mal Beiträge aus den Bereichen Tanz und Akrobatik. So zeigt die Göttinger Ballettschule Art la danse eine mit der Vertikaltuch-Akrobatin Katharina Kastendieck zusammen entwickelte Tanz-und Akrobatik-Performance. Der berühmte Butoh-TänzerTadashi Endo tanzt einen Ausschnitt aus seinem bereits in Italien und Mexiko aufgeführten Stück SHINKAI NO TAMASHII (Die toten Seelen), einem Aufschrei gegen Krieg, Hass, Terror und Tod. Die Gruppe Cris!s aus dem KAZ tanzt zu koreanischer Pop-Musik (K-Pop) und SchülerInnen aus dem Otto-Hahn-Gymnasium zeigen ihre Performance „Swipe right“.


Darüber hinaus zeigt das Deutsche Theater einen Ausschnitt aus dem Stück „Bombe“, die QuerQuassler des Theater im OP sind mit einem Impro-Theater-Auftritt dabei und Björn Jentsch spielt live am Piano zu einem Film von Buster Keaton..
Musik unterschiedlicher Stilrichtungen rundet das Programm ab: das Junge Theater präsentiert fetzige Musik aus seiner neuen Musik-Revue, das Göttinger Symphonie Orchester tritt bei der Gala seit langem wieder mit großer Besetzung an, die Songwriterin Susanne Pauli singt ihre neuen Songs, Maja Hilke (Gesang) und Carolin Hlusiak (Klavier) präsentieren Ausschnitte aus ihrem Georg-Kreisler-Programm, die Jazz-Big Band Jazztified, die erst kürzlich mit dem Posaunisten Nils Landgren einen Workshop und Auftritte absolviert hat, vertritt die kreative Göttinger Jazz-Szene und der KAZ-Chor feiert mit uns sein 40-jähriges Jubiläum.


Die Gala ist wieder dreigeteilt: sie beginnt mit einem Hauptbühnen-Block, danach geht es weiter Musik und Improtheater auf 2 Bühnen im Stadthallen-Foyer und sie endet schließlich auf der Hauptbühne mit weiteren Highlights und dem Finale.


Alle KünstlerInnen treten wie jedes Jahr ohne Gage auf. Dank zahlreicher Sponsoren und Spender wie der Sparkasse Göttingen, Refra-Technik, dem Göttinger Tageblatt, dem GDA Wohnstift, der GWS und Eastwood Design wird der gesamte Erlös aus den Eintrittsgeldern aufgestockt um Spenden wieder in die Göttinger Kulturförderung fließen.


Mit den Erlösen werden dieses Mal Kulturprojekte gefördert, die unter dem Motto „Meine – deine – unsere Bubble?“ den Austausch über unterschiedliche „Szenen“ und Lebenswelten, Weltbilder und Lebensentwürfe mit kulturellen Mitteln fördern